Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Pl 3188, 1689 (Leihgabe der Stadt Nürnberg), Bronze, 50 × 47 × 42 cm; 1928: Der Geistkämpfer. Das Datum steht: am Freitag, dem 30. 03. Das bedeutende Kunstwerk und Wahrzeichen des … Je považován za jednoho ze zakladatelů moderního sochařství. In langer Tradition lädt die Güstrower Domgemeinde jährlich am 23. Erstguss. Erstguss. 1927 hat Barlach dieses Werk für den Dom geschaffen. Der gotische Dom, das älteste Bauwerk der Stadt, beherbergt neben Kunstwerken aus dem 15. und 16. August, an die gewaltsame Entfernung der Ernst-Barlach-Plastik der "Schwebende" durch die Nationalsozialisten im Jahr 1937 erinnert. Jahrhunderts war einer der Höhepunkte der Schau. Kunstwerke des 15. und 16. Während des Krieges wurde dieser Guss von Hugo Körtzinger in seinem Atelier in Schnega/Wendland versteckt. Die Skulptur sollte als Mahnmal für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen dienen. Der Güstrower Dom wurde zunächst romanisch begonnen und dann gotisch vollendet. - 27. Der Güstrower Schwebende wurde 1970 in Moskau und Leningrad sowie 1981 in der Ost-Berliner (Alten) Nationalgalerie ausgestellt. Zunächst wurde er nach Schwerin gebracht, schließlich übergab 1941 ein Kirchenvertreter (!) Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Die Nationalsozialisten entfernten 1937 die Skulptur, die sie als entartete Kunst einstuften, und ließen sie einschmelzen. Juni 1952 nach Güstrow kam und nach zahlreichen Probehängungen am 8. In langer Tradition lädt die Güstrower Domgemeinde jährlich am 23. November 2020 um 22:20 Uhr bearbeitet. Begonnen wurde der Bau 1226 eingeweiht 1335. den ‘Engel’ der NS-Administration – zur ‘wehrwirtschaftlichen Verwertung’. Neben dem Eingangsportal der Nikolaikirche Kiel; 1929: Magdeburger Ehrenmal. TMV – Mecklenburg-Vorpommern rückt in den Blickpunkt der Kunstwelt: Im „British Museum“ in London ist vom 16. Allerdings wurde der Bau erst 1335 beendet. Jahrhunderts. Der Bau wurde 1226 begonnen, bereits zwei Jahre bevor Güstrow 1228 das Stadtrecht erhielt. Der Schwebende, auch Güstrower Ehrenmal, wurde 1927 vom Künstler Ernst Barlach erschaffen zur Erinnerung an die Gefallenen des ersten Weltkrieges. August um 19.30 Uhr an die Entfernung der Ernst-Barlach-Plastik „Der Schwebende“ im Jahr 1937 erinnert. Gleichzeitig mit dem Drittguss fertigte Noack 1952 einen bronzierten Gipsabguss an, der in den Besitz der Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg kam und normalerweise im Ernst-Barlach-Museum Wedel ausgestellt ist. Dieser Schwebende hat seinen Platz in der Antoniterkirche in Köln gefunden. 1 von 3. Der massive Westturm ist 44 m hoch. von Plätzen entfernt, auch der „Schwebende Engel“ aus dem Güstrower Dom. Bedeutsam ist die Innenausstattung des Domes. Diese lassen ein diffuses Licht herein und erhöhen die mystische Wirkung des Schwebenden. Bis zum Ende des 14. Der Direktor des British Museum London, Neil MacGregor, spricht zum Thema "Barlach von der Insel aus gesehen". Die Skulptur sollte als Mahnmal für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen dienen. The most famous artwork in the Güstrower Dom is Der Schwebende — a bronze sculpture of a floating angel originally made in 1927 by Ernst Barlach (1870-1938) as a memorial for the fallen of the First World War. Nach der Abnahme seines bedeutendsten Kunstwerks verschlechtert sich Ernst Barlachs Gesundheitszustand zusehends – es bricht ihm das Herz. "5 1500 - 1650) Ein exponiertes Beispiel ist das Güstrower Schloss. Interior of St Marien in Güstrow. See more ideas about degenerate art, sculpture, expressionist. Der Schwebende, auch Schwebender Engel[1] oder Güstrower Ehrenmal, ist eine von Ernst Barlach im Jahr 1927 geschaffene bronzene Skulptur, deren Erstguss verloren ist und von der heute drei Bronze-Nachgüsse und ein Gipsabguss existieren. Im Güstrower Dom ziert sogar, die von Ernst Barlach, erschaffene Skulptur „Der Schwebende“ die ehrwürdigen Gemäuer. The copper plates of the baroque canopy, like Barlach’s Der Schwebende (Floating Angel sculpture) in the nearby Güstrower Dom, were melted down as part of the war effort in 1942 and only replaced in 1980. Januar, kehrt der „Schwebende“ von Ernst Barlach in den Güstrower Dom zurück. Foto: Alexandra Frank/dpa-tmn Güstrow Zum 150. In Güstrow der Dom mit seinem Nordportal. Ein weiterer Abguss hat den Weg zurück in den Güstrower Dom gefunden. August 1938. Der Barlach-Experte Sebastian Giesen (Hamburg) hält einen Vortrag zum Thema "Ich bin ein Spieler aus Profession - der ambivalente Barlach". Foto: Alexandra Frank/dpa-tmn Jh. Weltkriegs. ... "24. Der Schwebende, auch Güstrower Ehrenmal, Güstrower Dom (1927) „Barlach in Güstrow“ ist eine erstmals 1968 erschienene Novelle des Schriftstellers Franz Fühmann, in der ein Porträt des Künstlers Ernst Barlach gezeichnet wird. August (19.30 Uhr) an die Entfernung der Ernst-Barlach-Plastik "Der Schwebende" im Jahr 1937 erinnert. Memories of a Nation“ / „Deutschland – Erinnerungen einer Nation“ war das Kunstwerk vom 16. Breit gelagert liegt er am Südrand der Stadt und strahlt eine große Ruhe aus. Bedeutsam ist die Innenausstattung des Domes. Jahrhunderts ursprünglich als Kollegiatstiftskirche erbaut. Das Schmuckstück im Herzen der Stadt. Das Gips-Exemplar wurde schon öfter auf auswärtigen Ausstellungen gezeigt, so 2010 in Ratzeburg im Rahmen der ökumenischen Ausstellung "Barlach und Kollwitz – Grenzen der Existenz" mit einem historisch einmaligen Friedensgebet der Weltreligionen unter dem "Schwebenden" im Ratzeburger Dom, 2012 in Münster, zuvor schon in Teheran, Antwerpen, Rom und Istanbul,[7] 2010 in Göttingen[8] und 2013 in Hannover. I familie- og feriebadet OASE, der ligger lige om hjørnet, findes der masser af fritidsaktiviteter. Dieser Sicherungsguss erfolgte nach dem damals noch erhaltenen originalen Werkmodell für den Erstguss. Weltkriegs geschaffen und im Güstrower Dom angebracht. Der kreuzförmige Grundriss und der langgestreckte Chorraum weisen auf das romanische Konzept hin. 11 nov. 2015 - Découvrez le tableau "Barlach, Ernst (1870-1938)" de Suzanne LaBrie sur Pinterest. von svz.de Weltkrieges. Güstrow, Dom Langschiff vom Chor aus Der Dom St. 98 Beziehungen: Adolf Friedrich Lorenz, Adolph Siegfried, Albrecht VI. Er stirbt am 24. Der Schwebende — im Güstrower Dom Der Schwebend … Deutsch Wikipedia. I Mecklenburg-Vorpommerns Vildtpark kan man komme tæt på bjørne, ulve, ugler og mange andre vilde dyr, parkens dyr kan også observeres om natten. 1994 ging das Eigentum auf die Ernst-Barlach-Stiftung über, die bis heute sein Eigentümer ist. Sie schwebte. Weltkrieges. August 2020 Im Güstrower Dom wird am 23. Der Schwebende Engel ist eine überlebensgroße Figur aus Bronze im Güstrower Dom. Doch der Schwebende ist nicht das einzige Kunstwerk, das den Güstrower Dom verlässt. Der mächtige Eindruck wird durch den Zusammenklang von Langschiff und Turm vermittelt. Sie schwebte. Er befindet sich seit dem 15. Der Roman erzählt die von Franz Fühmann angenommene und gestaltete Reaktion Barlachs auf diese Tat. Schön schlicht: "Der Schwebende" im Güstrower Dom ist die vielleicht bekannteste Figur das Bildhauers Ernst Barlach. Im Güstrower Dom wird am 23. Der massive Westturm ist 44 m hoch. Die kreuzförmige dreischiffige Basilika wurde 1335 geweiht. Im Güstrower Dom wird an diesem Sonntag, 23. Im Güstrower Dom wird am 23. Voir plus d'idées sur le thème George grosz, Dieu le père, Folon. 1568 wurde er evang… Der Schwebende, ein Ehrenmal für die Opfer des 1. August, an die gewaltsame Entfernung der Ernst-Barlach-Plastik der "Schwebende" durch die Nationalsozialisten im Jahr 1937 erinnert. Der Güstrower Dom muss vier Monate ohne „Der Schwebende“ auskommen. Der Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör[9] und der Wittenberger Ehrenbürger Friedrich Schorlemmer haben sich für den dauerhaften Verbleib der Skulptur in Wittenberg ausgesprochen. Ernst Barlach schuf die Skulptur für den Güstrower Dom zur 700-Jahr-Feier des Bauwerks, gefördert vom damaligen Domprediger Johannes Schwartzkopff.Die Skulptur sollte als Mahnmal für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen dienen.. Das Original wurde am 23. Hier liegt die älteste Schule Mecklenburgs, das ehemalige Hofgericht von Wallenstein, in Sichtweite finden wir das Renaissance-Schloß. Die 300 Kilogramm schwere Bronze-Figur wurde am Montag vom Gewölbe geholt. Seine Hände sind nach innen gewandt. Die kreuzförmige dreischiffige Basilika wurde 1335 geweiht. Im Februar 1939 haben Bar-lach-Freunde einen Zweitguss vom erhalten gebliebenen Mit ganzer Konzentration gibt er sich dieser Vision hin. 2017 war dieses Exemplar im Rahmen der Ausstellung Ernst Barlach und Käthe Kollwitz: Über die Grenzen der Existenz in der Schlosskirche Wittenberg zu sehen. Die Bronzeskulptur "Der Schwebende" schuf Barlach im Jahr 1927, für den Güstrower Dom zur 700-Jahr-Feier des Bauwerks. Bis zum Ende des 14. Dies wurde noch verstärkt, als die Jahreszahlen des Zweiten Weltkriegs (1939–1945) durch die Jahreszahlen der nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland (1933–1945) ersetzt wurden, so dass der Schwebende immer mehr zum umfassenden Friedensmal umgedeutet wurde. Nach der Abnahme seines bedeutendsten Kunstwerks verschlechtert sich Ernst Barlachs Gesundheitszustand zusehends – es bricht ihm das Herz. Der Dom zu Güstrow gehört mit zur norddeutschen Backsteingotik und hat eine reiche Ausstattung von der späten Romanik bis in die Neuzeit zu dem Schwebenden von Ernst Barlach. Sein Mund ist geschlossen. Der Güstrower Dom muss vier Monate ohne die Barlach-Skulptur „Der Schwebende“ auskommen. Hätte ich sowas gewollt, wäre es mir wahrscheinlich missglückt.“[12], Wolf Biermann nimmt im Barlach-Lied[13] Bezug auf Barlachs Der Schwebende. Der Dom St. Maria, St. Johannes Evangelista und St. Cäcilia ist ein typischer Bau der Norddeutschen Backsteingotik. Das Werkmodell fiel einem Bombenangriff zum Opfer. Schön schlicht: „Der Schwebende“ im Güstrower Dom ist die vielleicht bekannteste Figur das Bildhauers Ernst Barlach. Januar 2015 im Rahmen der Ausstellung „Deutschland im Jahr 25 nach der Wende“ die Figur „Der Schwebende“ des Bildhauers Ernst Barlach als zentrales Werk ausgestellt. August 1938. Mit der einzigartigen Kunstaktion „Güstrow schwebt” wird das jetzt gefeiert. Ernst Barlach schuf die Skulptur für den Güstrower Dom zur 700-Jahr-Feier des Bauwerks, gefördert vom damaligen Domprediger Johannes Schwartzkopff. Januar 2015 im Londoner British Museum zu sehen. Die Augen sind geschlossen; aber sie schauen; sie erleben eine Vision; sie blicken in einen Raum, der unserer Erfahrung nicht zugänglich ist. Oktober 2018 von Anne-Dorle Hoffgaard Nach mehr als 15 Jahren ist der Güstrower Dom weitgehend restauriert - 150 Jahre nach der letzten großen Renovierung. Der Domplatz ist ein besonderes Ensemble der Stadt. Im Güstrower Dom wird am 23. Diese Seite wurde zuletzt am 27. Liebe Gemeindeglieder und Besucher des Doms, der Dom Güstrow ist täglich 11-12 Uhr und 14 - 15 Uhr und Sonntags nach dem Gottesdienst für das persönliche Gebet geöffnet. Diese Website benutzt Cookies. (Mecklenburg), Antoniterkirche (Köln), August Flockemann, August Wilhelm Hunzinger, Auguste zu Mecklenburg, Balthasar (Mecklenburg), Balthasar (Werle), Barner (Adelsgeschlecht), Barold (Adelsgeschlecht), Bauwerke der norddeutschen und rheinischen … Er könnte unendlich viel sagen von dem Leid, das Menschen niederzieht, verschlingt, von dem Elend des Krieges. Renaissance (ca. Gottesdienste. Der Drittguss, dessen Anfertigung vom Kirchenkreis Köln finanziert worden war, kam als eine Leihgabe des Barlach-Nachlassgremiums in den Dom. Dezember öffnen wir zusätzlich den Dom von 15 - 16 Uhr, damit die … Sie … Beginn ist um 17 Uhr. Since 2006 Güstrow has had the official suffix Barlachstadt. Der Güstrower Dom in norddeutscher Backsteingotik wurde vor allem durch sein Ehrendenkmal "Der Schwebende" von Ernst Barlach weithin bekannt. 1985 wurde er an den ursprünglich vorgesehenen Platz im östlichen Joch des Nordschiffes mit Blickrichtung nach Westen umgehängt. The most famous of which is called “Der Schwebende” or “the floating one.” This once-controversial bronze statute, hung from the ceiling, is a monument to fallen soldiers, particularly those from WWI. Jahrhunderts sowie der „Schwebende Engel” von Ernst Barlach sind im Dom zu bewundern. Ernst Barlach (2. ledna 1870 Wedel, Holštýnsko – 24. října 1938 Rostock) byl německý sochař, řezbář, keramik, kreslíř, grafik, dramatik a spisovatel (jen příležitostně lyrik) a spíš ojediněle i medailér. Da das Werkmodel 1943 oder 1944 bei einem Bombenangriff in Berlin zerstört wurde, diente der Zweitguss noch vor seinem Transport nach Köln als Vorlage für eine neue Gussform. Wo wir auch beginnen, alles führt in die Innerlichkeit, in die Vision, die über ihn hinausweist. Der Güstrower Dom, im südlichen Teil der Innenstadt von Güstrow ist ein beeindruckendes Bauwerk der Backsteingotik. August (19.30 Uhr) an die Entfernung der Ernst-Barlach-Plastik "Der Schwebende" im Jahr 1937 erinnert. Ernst Heinrich Barlach (2 January 1870 in Wedel – 24 October 1938 in Rostock) was a German expressionist sculptor, printmaker and writer. August: Das Ehrenmal im Güstrower Dom entfernt. Der Bau ist reich mit Kunstschätzen von der Spätromanik bis zur Neuzeit ausgestattet. Die Bronzeskulptur "Der Schwebende" schuf Barlach im Jahr 1927, für den Güstrower Dom zur 700-Jahr-Feier des Bauwerks. Der "Schwebende" im Güstrower Dom 28.01.2015 ǀ Güstrow. Die berühmte Bronze-Figur "Der Schwebende" von Ernst Barlach (1870-1938) ist in London von … Das Original wurde am 23. Freunde Barlachs haben 1939 mit großem Einsatz einen Zweitguß herstellen lassen, der in der Lüneburger Heide verborgen werden konnte. Der Schwebende, auch Güstrower Ehrenmal, wurde 1927 vom Künstler Ernst Barlach erschaffen zur Erinnerung an die Gefallenen des ersten Weltkrieges. Dom Güstrow Der Bau des Domes wurde 1226 begonnen und erst 1335 mit der Weihe des Altars abgeschlossen. November 2016, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Der_Schwebende&oldid=205999283, Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Archivlinks 2018-04, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Vom 25. WS 98/99 Jahrhunderts. 1568 wird er evangelische Hofkirche und Grablege für das Güstrower Fürstenhaus bis 1695. Seit dem 8.März 1953 schwebt der Engel wieder im Dom. Ein weiterer Abguss hat den Weg zurück in den Güstrower Dom gefunden. August 1937 wurde der Schwebende als "entartete Kunst" aus dem Dom entfernt und später eingeschmolzen. Seine 1927 geschaffene Skulptur Der Schwebende hatte im Güstrower Dom ihre Heimat gefunden, wurde aber 1937 auf Geheiß der damaligen Machthaber entfernt und eingeschmolzen. Güstrower Dom den ‘Engel’ der NS-Administration – zur ‘wehrwirtschaftlichen Verwertung’. August an die Entfernung der Ernst-Barlach-Plastik der "Schwebende" durch die Nationalsozialisten im Jahr 1937 erinnert. ... "24. Der Dom wurde 1226 von dem Enkel von Heinrich dem Löwen, Heinrich Borwin II., gegründet. Zunächst wurde er nach Schwerin gebracht, schließlich übergab 1941 ein Kirchenvertreter (!) Sie war in nichts anderes Irdisches einfügbar. Der Dom wurde in der ersten Hälfte des 13. Das Gesicht trägt die Züge der Käthe Kollwitz, mit der Barlach befreundet war. Aber er schweigt um ganz fÜr das Geschaute da zu sein. Der "Schwebende" als Ausgangspunkt einer hypermedialen Umsetzung; Antonia Türk Die hypermediale Darstellung des Grabes von Günther von Passow im Güstrower Dom; Manuela E. Weininger Die hypermediale Darstellung der Geschichte des Güstrower Doms im Dritten Reich; Heike Ausserfeld Scanning: Visualisierung einer Compilerphase . Güstrow (German pronunciation: [ˈɡʏstʁo], Latin Gustrovium) is a town in Mecklenburg-Vorpommern, Germany.It is capital of the Rostock district; Rostock itself is a district-free city and regiopolis.. auch das Güstrower Mahnmal „Der Schwebende“ von Ernst Barlach. Im Januar 1939 gab Bernhard A. Böhmer bei der Berliner Bildgießerei Hermann Noack einen Bronze-Nachguss in Auftrag. Güstrow. Der Schwebende im Güstrower Dom: Seit 60 Jahren zurück. 1 von 3. Johann-Brinckmann-Gymnasium — Die Domschule von 1579 (bezeichnet mit „L“, links), Schloss Güstrow und die Hofkirche, der „Güstrower Dom“ (bezeichnet mit „F“) (Abb. Der kreuzförmige Grundriss und der langgestreckte Chorraum weisen auf das romanische Konzept hin. Der Güstrower Dom, im südlichen Teil der Innenstadt von Güstrow ist ein beeindruckendes Bauwerk der Backsteingotik. 1926/27 als Ehrenmal für die Gefallenen des 1. Der Güstrower Dom ist eine dreischiffige Basilika in Backsteingotik. 1653) … Deutsch Wikipedia Der massive Westturm ist 44 Meter hoch. Das Schmuckstück im Herzen der Stadt. Barlach betrachtete sein Werk erst als abgeschlossen, als die Fenster in der Nordhalle nach seinen Entwürfen eingesetzt waren. Im Güstrower Dom wird an diesem Sonntag, 23. Johann-Brinckmann-Gymnasium — Die Domschule von 1579 (bezeichnet mit „L“, links), Schloss Güstrow und die Hofkirche, der „Güstrower Dom“ (bezeichnet mit „F“) (Abb. 1927: Güstrower Ehrenmal. [4] Zur Ausstellung „Germany. Im Wesentlichen ist dieses älteste Bauwerk der Stadt aber der Gotik zuzuordnen. Im Februar 1939 haben Bar-lach-Freunde einen Zweitguss vom erhalten gebliebenen 1927 hat Barlach dieses Werk für den Dom geschaffen. Den Kopf hält der Schwebende hoch erhoben, das Gesicht nach vorne gerichtet, wie auf etwas unsichtbar Gegenwärtiges. Schließlich wurde der Engel 1937 aus dem Güstrower Dom entfernt. Den Kopf hält der Schwebende hoch erhoben, das Gesicht nach vorne gerichtet, wie auf etwas unsichtbar Gegenwärtiges. August: Das Ehrenmal im Güstrower Dom entfernt. Ein bekanntes Wahrzeichen Güstrow ist das Güstrower Schloss. Der Schwebende von Ernst Barlach im Güstrower Dom Vortrag im Güstrower Dom „Ernst Barlach und Claus Berg – Künstlerbeziehungen über Jahrhunderte“. Barlachs verdensberømte kunstværk ”Der Schwebende“ er udstillet i domkirken. Im Innern sind drei Werke des Güstrower Bildhauers Ernst Balach zu bewundern, der Schwebende, als Mahnmal für die Opfer des 1. Der Direktor des British Museum London, Neil MacGregor, spricht zum Thema "Barlach von der Insel aus gesehen". Die Nationalsozialisten entfernten 1937 die Skulptur, die sie als entartete Kunst einstuften, und ließen sie einschmelzen. Davon wurde 1987 ein Bronze-Nachguss angefertigt, der im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte auf Schloss Gottorf in Schleswig hängt.[6]. Beiträge über Güstrower Dom von Martina Wichor. Jahrhunderts sowie „Der Schwebende“ von Ernst Barlach sind hier zu bewundern. Jun 20, 2015 - Explore Paul T's board "Ernst Barlach" on Pinterest. Am Güstrower Dom lässt sich, wie bei vielen Kirchenbauten des 13. Ein Barlach-Engel in der Kölner Antoniterkirche, Vorlage:Webachiv/IABot/www.dom-guestrow.de, Neues Deutschland: Biermann ist 80. Gotik (ca. Ernst Barlach schuf die Skulptur für den Güstrower Dom zur 700-Jahr-Feier des Bauwerks, gefördert vom damaligen Domprediger Johannes Schwartzkopff.Die Skulptur sollte als Mahnmal für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen dienen.. Das Original wurde am 23. Der Bau wurde 1226 begonnen, bereits zwei Jahre bevor Güstrow 1228 das Stadtrecht erhielt. Arbeiten des berühmten Bildhauers, Grafikers und Schriftstellers Ernst Barlach finden Besucher ebenfalls in der im gotischen Stil erbauten Gertrudenkapelle. Ernst Barlach schuf die Skulptur für den Güstrower Dom zur 700-Jahr-Feier des Bauwerks, gefördert vom damaligen Domprediger Johannes Schwartzkopff. Dom zu Güstrow und Kölner Antoniterkirche (Der Schwebende) 1928: Der singende Mann. Dom zu Güstrow Der Schwebende (Nr.16) Der Schwebende, ein Ehrenmal für die Opfer des 1. 1226 ist der Dom gestiftet und 1335 geweiht. Im Güstrower Dom ziert sogar, die von Ernst Barlach, erschaffene Skulptur „Der Schwebende“ die ehrwürdigen Gemäuer. Im Jahre 1927 schuf der deutsche Bildhauer Ernst Barlach zur 700-Jahr Feier des Doms diese Skulptur zum Gedenken an die Verstorbenen des 1. Beginn ist um 17 Uhr. Barlach hat einmal geäußert: " Für mich hat während des Krieges die Zeit stillgestanden. [5], Die 1952 angefertigte Gussform kam in den Besitz von Hans Barlach. Er befindet sich in der mecklenburgischen Stadt Güstrow im Landkreis Rostock und ist die Kirche der Evangelisch-lutherischen Domgemeinde in der Propstei Rostock im Kirchenkreis Mecklenburg der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche).